Hochzeit feiern im Winter

12.08.2019

Tag der offenen Tür am 03.11.2019 von 11 bis 17 Uhr. Große Dekorationsausstellung. Hier geht es zu allen Infos.

Eine Hochzeit im Winter bietet viele Vorteile

Denken Sie bei einer Hochzeit auch an die typischen Fotos von verliebten Paaren vor blühenden Bäumen oder inmitten von bunten Blumen im Park? Warum eigentlich? Mindestens genau so romantisch kann doch eine Hochzeit im Winter sein. Denn in dieser Zeit des Jahre zeigt sich die Natur von einer besonders geheimnisvollen Seite. Genau die richtige Umgebung also für den schönsten Tag des Lebens. Schließlich soll an diesem Datum alles perfekt sein. Draußen vor dem Fenster glitzern herrlich weite Schneelandschaften und drinnen im Raum knistert das Feuer, während Sie einen wunderschönen Hochzeitstag erleben.

Die Hochzeitsfeier im Winter vorbereiten

Sie haben sich also gegenseitig versprochen, den Lebensweg gemeinsam zu bestreiten. Dann ist es nun an der Zeit, die Hochzeitsplanung anzugehen. Dabei haben Sie einen großen Vorteil gegenüber den Paaren, die in den Sommermonaten heiraten: Sie haben die große Auswahl in sämtlichen Bereichen. Ob DJ, Fotograf oder Live-Band, in der Winterzeit sind noch viele Termine frei. Und während sich manche Pärchen darüber ärgern, dass zur Hochzeitsfeier nicht der Lieblings-DJ auflegt, freuen Sie sich über das breite Angebot. Sie wählen das Programm also genau nach Ihrem Geschmack aus. Das gilt auch für die Location. Denn wer in der Winterzeit heiratet, der kann sich sicher sein, dass nicht schon alle interessanten Örtlichkeiten für die Feier von anderen Paaren ausgebucht sind.

Winterliche Dekoration für die Hochzeitsfeier

Einschränkungen in Bezug auf die Dekoration müssen Sie beim Heiraten in der Winterzeit nicht befürchten. Denn hier haben Sie eine genau so große Auswahl wie bei Sommerhochzeit. Egal wo Sie Ihre Location für die Feierlichkeiten buchen, ob in Wermelskirchen, Remscheid oder Leverkusen, bei der Deko vertrauen Sie auf feine Farbakzente. Wie wäre es hier zum Beispiel mit Nuancen in Rot, der Farbe der Liebe? So schaffen Sie ein tolles Schneewittchen-Ambiente in Schwarz, Weiß und Rot.
Aber es muss natürlich nicht das klassische Rot sein. Weiß und Cremetöne sind ebenso eine gute Idee. Experten empfehlen, bei einer Hochzeitsfeier in der Winterzeit darauf zu achten, dass ausreichend Lichter aufgestellt sind. Da es in dieser Zeit des Jahres viel früher dunkel wird, können diese schon im späten Nachmittag feine Akzente setzen. Mit den Kerzen leuchten Sie nicht nur die Tafel aus, sondern setzen auch Treppen und Co ins richtige Licht für die Feierlichkeiten in den Wintermonaten. Dabei können Sie auf klassische Kerzen setzten oder die Modelle mit Batteriebetrieb heranziehen, um die Brandgefahr zu reduzieren. Auch diese sind herrlich romantisch für Ihre winterliche Hochzeitsfeier.

Das richtige Brautkleid für die Winterhochzeit auswählen

Ein zentrales Thema bei jeder Hochzeitsparty ist natürlich die Kleidung. Und hier macht sich vor allen Dingen die Braut so ihre Gedanken im Vorfeld. Natürlich können Sie für die Winterhochzeit zu dem gleichen Kleid greifen wie für die Sommerhochzeit. Doch vielleicht wollen Sie einige modische Überlegungen anstellen. Wie wäre es, wenn Sie einen aktuellen Modetrend berücksichtigen? Hochgeschossene Brautkleider, die sowohl Illusion-Rücken als auch Dekolleté aufweisen, sind angesagt. Ein Pailettenstick oder hochwertige Perlen runden diesen Look ab und verbreiten eine zauberhafte Optik. Natürlich handelt es sich dabei um kein wärmendes Kleid. Aber es wirkt leicht bedeckt. Ihr langes Kostümkleid für die Hochzeitfeier im Standesamt ergänzen Sie um lange Ärmel.
Sie haben Sorge, dass die langen Ärmel den romantischen Stil negativ beeinflussen? Dann entscheiden Sie sich doch für die Ärmel mit Spitzenbesatz. Diese sind nicht nur echt im Trend, sie lassen sich auch prima mit Brautkleidern in verschiedenen Längen tragen. Oder Sie greifen zu der Brautkleidjacke mit Rückenknöpfen. Wenn Sie nach dem Weg durch die Kühle dann in den warmen Räumlichkeiten gelange, ziehen Sie dieses Darüber einfach aus und sind perfekt an die wohligen Temperaturen angepasst.

Die richtige Ausstattung für die Gäste

Vergessen Sie bei den Überlegungen zum Heiraten in der Winterzeit nicht die Trauzeugen und Gäste der Feier. Vor allem wenn Sie draußen oder in kühlen Räumlichkeiten heiraten wollen, sollten für alle wärmende Kleidungsstücke bereitliegen. So können die Brautjungfern zum Beispiel mit Kunstfelljacken ausgestattet werden. Für die Gäste gibt es weiche und warme Decken. Beim anschließenden Gratulieren nach der Trauung gibt es neben dem klassischen Sekt vorweihnachtlichen und wärmenden Punsch oder auch würzigen Glühwein. Tolle Licht- und Dekoeffekte schaffen Feuerkörbe oder Schwedenfeuer, mit denen Sie die Umgebung beleuchten. Stellen Sie aber im Vorfeld sicher, dass eine solche Art der Beleuchtung erlaubt ist und beachten Sie die Regeln des Brandschutzes.

Die vielen Vorteile der Hochzeitsfeier in den Wintermonaten

Das Heiraten in der kühlen Jahreszeit bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Ein zentraler ist die Wettersicherheit: Alle Gäste stellen sich auf eine Feier innerhalb von Räumlichkeiten ein. Dass ein überraschender Schauer die Party ins Wasser fallen lässt, ist also ausgeschlossen.
Außerdem ist bei einer Heirat in dieser Zeit des Jahres die Wahrscheinlichkeit höher, dass viele Gäste Zeit haben. In den Sommermonaten stehen häufig Urlaube und ähnliche Freizeitverpflichtungen an, in der Winterzeit haben die Menschen weniger Termine, die zu beachten sind. Sie können leichter Urlaub nehmen, da sie nicht auf andere Mitarbeiter und deren Urlaubsplanung Rücksicht nehmen müssen.
Natürlich gilt all das nicht für die Vorweihnachtszeit. Diese Zeit ist nicht als Hochzeitstermin zu empfehlen, da viele Menschen in diesen Tagen häufig schon andere Termine haben – wie Weihnachtsfeiern bei der Arbeit oder ähnliche Events.
Ein weiterer Faktor sollte ebenfalls nicht unterschätzt werden: Da die Nachfrage nach Locations, Personal und Co in der Winterzeit nicht so groß ist wie im Sommer, können Sie bei einer Heirat in der kühlen Jahreszeit auch auf einfache Art und Weise viel Geld einsparen. Das sollte natürlich an diesem besonderen Tag nicht der Hauptgrund sein, darf aber nicht vergessen werden.
Schließlich ist eine winterliche Hochzeitsfeier auch eine schöne Art, sich von den anderen Paaren abzuheben. Denn wer eine solche romantische Feier gestaltet, der setzt auf ein besonderes Event, das aus dem einheitlichen Look der typischen Hochzeitsfeiern hervor sticht.

Jetzt einen Termin für die Winterhochzeit ausmachen

Sind auch Sie darin interessiert, Ihre Hochzeitsfeier in die herrliche Winterzeit zu legen? Dann nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie einen Termin. So gelingt Ihnen eine traumhafte Hochzeitsfeier mit allen lieben Freunden und Familienmitgliedern, die den Gästen lange Zeit in schöner Erinnerung bleibt.

Tag der offenen Tür am 03.11.2019
Themen im Blog
Besichtigung und Beratung


Der „Giebel“ kann jeden Dienstag zwischen 15 und 20 Uhr auch ohne Termin besichtigt werden. Selbstverständlich stehen wir in dieser Zeit auch für Beratungen zur Verfügung.

Wenn ihr Dienstags keine Zeit habt können wir selbstverständlich auch einen individuellen Termin vereinbaren.

Pin It on Pinterest

Share This